Share

Washington D. C.: Bewaffnete Proteste erwartet – Nationalgarde sperrt Innenstadt

Seit dem Sturm auf das US-Kapitol werden die Sicherheitsvorkehrungen in Washington, D. C. weiter verschärft. In der Innenstadt sind bereits zahlreiche Straßen gesperrt. Zusätzlich wurden Kontrollpunkte errichtet. Der FBI erwartet in allen 50 Landeshauptstädten und am US-Kapitol bewaffnete Proteste. Bis zu 25.000 Soldaten der Nationalgarde sollen die Amtseinführung des neuen US-Präsidenten, Joe Biden, am Mittwoch absichern. Washingtons Bürgermeisterin Muriel Bowser forderte alle Bürger auf, die Innenstadt bis auf Weiteres zu meiden und die Vereidigung Bidens über die Bildschirme zu verfolgen. Bei einer Pressekonferenz letzten Montag betonte die Demokratin, sie habe Angst um die Demokratie, “weil wir in unserem Land sehr extreme Fraktionen haben, die bewaffnet und gefährlich sind”.

Zudem befürchten Beamte des US-Verteidigungsministeriums einen “Insider-Angriff” während der Amtseinführung. Das FBI überprüfe deswegen alle 25.000 Soldaten der Nationalgarde, die an der Vereidigung teilnehmen.

Mehr dazu: https://kurz.rt.com/2edk

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com
Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com
Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de

RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.

Leave a Comment