Share

Warum Deutschland Politik gegen seine eigenen Interessen macht

Deutschland macht eine explizit anti-russische Politik. Das ist aus vielen Gründen tragisch, denn die beiden Länder haben in den Weltkriegen gegeneinander gekämpft und die meisten Opfer in den Kriegen zu erleiden gehabt.

Es waren die deutschen Regierungen unter Willy Brandt und Helmut Schmidt, die mit ihrer Ostpolitik die Versöhnung eingeleitet haben. Und Helmut Kohl, der zunächst ein Gegner dieser Politik war, hat sie als Kanzler auch aus Überzeugung weitergeführt. Der Kern dieser Politik war, dass man trotz aller Differenzen auf den (wenigen) gemeinsamen Interessen aufbauen sollte, die es auch im Kalten Krieg gab. Mit der Zeit sind dadurch immer mehr gemeinsame Interessen und ein echtes politisches Vertrauen entstanden, das Merkel aktuell mit ihrer Politik wohl endgültig zerstört. Das politische Kapital aus 50 Jahren deutscher Ostpolitik wird derzeit durch den Kamin gejagt.

Aber schon die gemeinsame Geschichte und vor allem die schrecklichen Kriege sollten Grund genug sein, aus der Geschichte zu lernen und den politischen Fokus auf Völkerverständigung setzen und nicht auf Konfrontation. Deutschland und Frankreich haben auf vorbildliche Weise vorgemacht, dass und wie es funktioniert. Leider ist das zwischen Deutschland und Russland nie wirklich passiert.

Weiterlesen: https://www.anti-spiegel.ru/2020/sonderreihe-teil-3-warum-deutschland-politik-gegen-seine-eigenen-interessen-macht/

——————————————————————————–
Unterstütze unsere Arbeit:
►Abo: http://nuovisoplus.de (Zugang zum Premiumbereich)
►Kanalmitgliedschaft: https://bit.ly/2FhpLdl
►Shop: https://shop.spreadshirt.de/nuoviso/
►Paypal: https://www.paypal.me/nuoviso
►Banküberweisung:
NuoViso Filmproduktion
IBAN: DE75 8605 5592 1090 0941 71

► Website: https://nuoviso.tv
►NuoViso Comics: http://nuovisocomics.de
►Facebook: http://www.facebook.com/NuoViso.TV
► Telegram: https://t.me/nuoviso

#NuoViso

Leave a Comment