Share

Spektakulärer Ausblick: Europas höchster Turm mit Schnee und Eis bedeckt

Aufgrund des kalten Wetters klebten letztes Wochenende Eisschichten am Moskauer Ostankino-Fernsehturm. Bei -24 Grad Celsius ähnelte der 540 Meter hohe Turm einem eisigen Schiff auf dem Arktischen Ozean. “Das passiert wegen der tiefhängenden Wolken, des Dampfes und der Eiskristalle aus den Wolken. Sie setzen sich auf kalten Metallkonstruktionen ab und verwandeln sich schnell in dicken Reif”, erklärte Pavel Razin, der Ingenieur des Fernsehturms. Die kalten Bedingungen hätten keinen Einfluss auf die tägliche Arbeit des Turms und der Fernsehsender, fügte er hinzu. Sobald die tiefhängenden Wolken verschwinden und die Sonne scheint, wird der Turm wieder sein normales Aussehen erlangen.
Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com
Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com
Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de

RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.

Leave a Comment