Share

Rotterdam in Angst vor Unruhen: Polizeigroßaufgebot und Geschäfte verbarrikadiert

Als Reaktion auf die drei Nächte anhaltenden massiven Proteste gegen die Ausgangssperre patrouillierte die Polizei am Dienstag mit einem Großaufgebot in Rotterdam. Geschäfte und Restaurants wurden verbarrikadiert und 33 Personen vorsorglich festgenommen.

Am Samstag trat eine landesweite Ausgangssperre zwischen 21 Uhr und 4.30 Uhr in Kraft, was zu schweren Krawallen und Plünderungen in mindestens zehn Städten der Niederlande führte. Nur in Notfällen oder mit einer entsprechenden Genehmigung dürfen die Menschen ihre Wohnungen verlassen. Verstöße werden mit einer Geldstrafe in Höhe von 95 € geahndet.

Mehr auf unserer Webseite: https://de.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtde
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/de_rt_com
Folge uns auf Instagram: https://www.instagram.com/de_rt_com
Folge uns auf Telegram: https://t.me/rt_de

RT DE steht für eine Berichterstattung abseits des Mainstreams. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder ausgelassen wird.

Leave a Comment