Share

Über 11.000 syrische Blanko-Pässe in den Händen des IS

Laut einer Recherche der „Bild am Sonntag“ könnten sich über 11.000 syrische Blanko-Pässe in den Händen des „Islamischen Staates“ befinden. Die Zeitung beruft sich auf Dokumente der Polizei und des Bundesinnenministeriums. In die Papiere müssten nur noch Personendaten eingefügt werden. Es handle sich dann um gültige Papiere.

Bereits in der Vergangenheit haben Terroristen und Kriminelle Flüchtlingsströme als Deckmantel genutzt, um in europäische Staaten einzusickern. In Zukunft könnten sie dies verstärkt mit den syrischen Original-Papieren tun, befürchten Sicherheitsexperten.

Indes wiegeln die deutschen Behörden ab. Die entwendeten Papiere seien bei Interpol gelistet. Bei einer Einreise würden syrische Dokumente mit dieser Liste abgeglichen.

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

Leave a Comment