Share

Jemenkrieg: Warum die deutsche Politik sich mitschuldig macht – Mathias Tretschog im NuoViso Talk

Die Rüstungsexporte der Bundespolitik sind offiziell streng geregelt: Eigentlich dürfen Kriegswaffen nicht an Länder geliefert werden, die sich im Krieg befinden. Wie wenig davon in der Realität umgesetzt wird, zeigt der Studio Talk mit dem Journalisten und Friedensaktivisten Matthias Tretschog: So wurde erst Anfang Oktober 2019 bekannt, dass der Bundessicherheitsrat, der von Kanzlerin Angela Merkel geleitet wird, grünes Licht für den Export von Stromaggregaten in die Vereinigten Arabischen Emirate gegeben hat. Die von der Firma Jenoptik Power Systems hergestellten Produkte werden für „Patriot“-Batterien des US-Rüstungsriesen Raytheon gefertigt.

——————————————————————————–
Unterstütze unsere Arbeit, damit wir auch weiterhin gegen den Strom schwimmen können:

►per Unterstützerabo: http://nuovisoplus.de (mit Zugang zum Premiumbereich)
►per Paypal: https://www.paypal.me/nuoviso
►per Banküberweisung:
NuoViso Filmproduktion
IBAN: DE75 8605 5592 1090 0941 71
BIC: WELADE8LXXX
►Einkauf in unserem Shop: https://www.nuovisoshop.de

Besuchen oder abonnieren Sie auch:

► unseren Telegram-Kanal: https://t.me/nuoviso
► unsere Website: https://nuoviso.tv
►Facebook: http://www.facebook.com/NuoViso.TV

Leave a Comment