Share

Coronavirus Nachrichten zur weltweiten Lage: Schweden +++ USA +++ Türkei

Nicht nur Deutschland, die Welt ist im Ausnahmezustand. Und doch gibt es mit Schweden ein Land in Europa, das sich dem allgemeinen Trend drastischer Ausgangsbeschränkungen widersetzt. Den Menschen in Schweden wird lediglich empfohlen, Abstand voneinander zu halten und von zu Hause zu arbeiten. Zwar gibt es auch in Schweden längst 4.400 Corona-Infozierte und fast 200 Tote, Geschäfte und Restaurants haben aber noch geöffnet und von strengen Verboten hält die zuständige schwedische Gesundheitsbehörde derzeit wenig.
In den USA erklärt Donald Trump wiederum schon längst nicht mehr, dass das Virus unter Kontrolle sei. Stattdessen bereitet der US-Präsident die Amerikaner auf harte Zeiten vor. Schließlich haben die Vereinigten Staaten mit inzwischen über 188.000 Infizierten mehr Fälle als jedes andere Land der Welt. Hinzu kommen über 4.000 Tote. Russland hilft den USA jetzt mit einer Lieferung von medizinischer Ausrüstung und Atemschutzmasken, während das Weiße Haus laut einer Prognose mehr als 100.000 Todesfälle im Land befürchtet.
Auch in der Türkei verbreitet sich das Virus derzeit sehr schnell. Vor einer generellen Ausgangssperre schreckt Staatschef Erdogan dennoch zurück. Der will die Wirtschaft am laufen halten. Offiziellen Angaben zufolge sind in der Türkei 13.500 Menschen infiziert und 214 gestorben. Schulen und Gotteshäuser sind geschlossen. Geschäfte, Fabriken und Büros aber nicht. Bis auf weiteres gibt es ein Ausgehverbot nur für die über 65-Jährigen im Land.

DW Deutsch Abonnieren: http://www.youtube.com/user/deutschewelle?sub_confirmation=1
Mehr Nachrichten unter: https://www.dw.com/de/
DW in den Sozialen Medien:
►Facebook: https://www.facebook.com/deutschewellenews/
►Twitter: https://twitter.com/dwnews
►Instagram: https://www.instagram.com/dw_stories/

Leave a Comment